Cold Restart

Der ein oder andere wird es vielleicht schon gemerkt haben: hier im Blog hat sich mal wieder was an der Oberfläche geändert. Aber nicht nur da 😉

Hier lief bis grade eben ein (jetzt kann ichs ja rausposaunen) sehr altes WordPress 2.8 mitsamt allen Sicherheitsproblemen die man sich da einhandelt. Was aber viel problematischer war: das Theme war ein für WordPress 1.irgendwas angepasstes das schon seit einigen Jahren nur noch im hinterletzten Kompatiblilitätszweig lief. Und mit neueren WPs jetzt gar nicht mehr. Es musste also was neues her.

Genau das ist in den letzten Tagen entstanden: ein neues Layout, diesmal nichts verändertes sondern komplett (aus Einzelteilen aus TwentyEleven) selbst zusammengebastelt. Im Endeffekt löst das aber das Problem nicht, sondern nur den komplizierten Teil.
Durch alle Revisionen durch updaten wollte ich allerdings auch nicht, denn das hatte ich bisher schon gemacht und einiges an durcheinander in der Datenbank hinterlassen. Mal ganz davon abgesehen, dass die immer noch im Charset latin1 war – mehr als einmal ein Ärgernis. Also hilft eigentlich nur eins: eine komplette Neuinstallation. Genau das hat jetzt stattgefunden.

Das war der Plan:

  1. Dateien dynchronisieren: Beta->lokale Kopie
  2. Dateien dynchronisieren: Live->lokale Kopie
  3. Abgleichen der Uploads (das macht der Importer nämlich nicht zwingend richtig)
  4. Baustellen-Seite vorschalten
  5. DB-Export: Live-Schema
  6. DB-Export: Beta-Schema
  7. wp_ Tabellen auf Live-Schema löschen
  8. Umbenennen des WordPress-Verzeichnisses auf dem Server
  9. Import der Beta-Datenbank im Livesystem
  10. Verschieben des Beta-Verzeichnisses ins Livesystem
  11. Anpassen der Zugangsdaten in wp-config.php
  12. Anpassen der Pfade im Backend
  13. Baustellen-Seite wegnehmen

Wider Erwarten hat das sogar fast alles funktioniert – jedenfalls bis ich mich anmelden wollte 😉 An sich ging das alles, nur leider hatte jedes Formular eine falsche Zieladresse: nämlich eine vom Testsystem. Also den vorletzten Schritt direkt in der Datenbank erledigt und schon funktioniert alles.

Leider gibt’s das alte Besucherzählsystem (Readers Count) nicht mehr, und das jetzt verwendete Count Per Day hat ein so anderes Zählsystem, dass ich das nicht schmerzfrei übernommen kriege. Es gilt also: alles auf Anfang!

Anmerkungen, gefundene Fehler (und Behebungen) zum neuen Thema könnt ihr gerne mitteilen – entweder direkt oder in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.